News

Am Sonntag, den 14.03.2010 startete die neue Saison der Youngtimer Rallye-Trophee mit der Rallye Kempenich. Annähernd 100 Starter kämpften in verschiedenen Klassen um die Siege. Erschwert wurde die Rallye duch das wechselhafte Wetter. So waren die Wirtschaftswege teilweise sehr verschmutzt. Zudem lief noch viel Tauwasser vom Schnee über die Straßen, die zuvor geräumt wurden.

Ehrung der Sieger der Yountimer Rallye Trophy

Am 20.2.2010 fand im Clublokal Steakhaus zum Dorfbrunnen die diesjährige Mitgliederversammlung des MSC Daun statt. Der Einladung des Vorstandes waren 36 Mitglieder gefolgt.

Mit dem 9. Platz in der Gesamtwertung und dem 4. Platz in der Klasse 7 bei der Rallye Köln Ahrweiler, sicherten sich die unter der Bewerbung des MSC Daun startenden Jürgen Lenarz und Ralf Müller den Gesamtsieg in der Youngtimer Rallye Trophy 2009.

Die Sieger Hermann Simon und Martin Kiefer

Für die am Samstag, den 07.11.2009, ausgeschriebene clubinterne Schulungsfahrt hatten 13 Teams gemeldet. Für Neulinge und diejenigen, die ihr Wissen noch mal auffrischen wolten, fand gegen 13.30 Uhr im Vereinslokal Steakhaus zum Dorfbrunnen eine Schulung statt, bei der Peter Schlömer die bei der Fahrt vorkommenden Aufgabenstellungen(Chinesenzeichen, Würmchen und Kartenausschnitte) mit den Teilnehmern übten.

Peter Schlömer im 0-Wagen
Foto: Jürgen Hahn

Am vergangenen Wochenende (23.-24. Oktober) fand die 3 Städte-Rallye in Niederbayern statt, einer von zwei Endläufen der ADAC-Rallye Masters. Mit dabei waren die MSC Mitglieder Peter Schlömer und Hubert Böffgen, die mit dem Talbot Sunbeam Lotus als 0-Wagen (Sicherheitsfahrzeug) voraus fuhren.

Bild: (c) Stefan Eckhardt

„Der Motor läuft nicht richtig rund, der Heinz hat auch schon mal nachgeschaut“, so im Regrouping Jürgen Lenarz. Das war dann doch wohl etwas tiefgestapelt, konnte der Sarmersbacher mit Co Ralf Müller (Deudesfeld) die YOUNGTIMER – Wertung doch eindrucksvoll für sich entscheiden. Auf insgesamt sieben WPs rund um das nordhessische Wolfhagen war der schnellste YOUNGTIMER fünf Mal unter den TOP10 der Zeiten zu finden.

Mit dem Sieg in der Klasse 7 bei der Rallye Bad Emstal am 10. Oktober 2009 bewahrte sich das Team Lenarz/Müller alle Chancen auf den Gesamtsieg bei der Youngtimer Rallye Trophy 2009. In der Fahrerwertung liegt Jürgen Lenarz mit 106,71 Punkten auf Platz 2 der Gesamtwertung und hat nur 1,53 Punkte Rückstand auf seinen ewigen Konkurrenten Heinz-Robert Jansen, welcher sich in Emstal mit dem 2. Platz in der Klasse begnügen musste.

Bei der Saarland-Rallye, Lauf zur Deutschen Rallyemeisterschaft (11.-12.09.09), hatten die MSC'ler Björn Schlömer/Bendikt Saxler die Aufgabe, als Fahrzeug mit der Startnummer 00 für die Sicherheit auf der Strecke zu sorgen. Die sehr materialfordernden Prüfungen führten dazu, dass von 6 Vorausfahrzeugen 5 ausfielen. Lediglich der Saxo VTS unserer beiden Mitglieder war für die Strapazen sehr gut vorbereitet und erledigte seine Arbeit ohne Probleme.

Spende

Mitte Juli, im Rahmen der Eifelrallye, fand wieder die tradtionelle 1,- € Party in Sarmersbach statt. Der Kartenclub Sarmersbach konnte nun Benjamin Lahn einen Spendenbetrag von 600 € überreichen.

Bei der Rallye Blankenheim (26.09.09) starteten wieder mehrere MSC'ler. Die Rallye 200 bot den Teilnehmern schöne WP's mit insgesamt 36 WP Kilometer.

Jürgen Lenarz und Ralf Müller fuhren eine gute Rallye, und belegten unter den 74 Startern einen tollen 7 Gesamtrang, was Platz 2 in der Klasse bedeutete. Damit haben die beiden 2 Rallyes vor Schluß noch die Chance, die Meisterschaft zu gewinnen. Wir drücken wir die Daumen.

Bild

Die Mitglieder des MSC Daun beteiligen sich seit Jahren maßgeblich an der Organisation der ADAC Eifel-Rallye. In diesem Jahr waren Sie allerdings nicht nur als Helfer unterwegs, sondern hatten zahlreich für die Eifel-Rallye gemeldet.

Jürgen Lenarz und sein Beifahrer Ralf Müller nahmen unter der Bewerbung des MSC Daun an der niedersächsischen Doppel-Veranstaltung Visselfahrt und Rallye Buten un Binnen Teil, beides Läufe zur Yountimer Rallye Trophy 2009. Mit den Plätzen 5 (ADAC-Visselfahrt) und 6 (ADAC-Rallye Buten un Binnen) sicherten sich beiden weiter Punkte in der Youngtimer Rallye Trophy.

Bei der Litermont-Rallye in Saarwellingen (Saarland) starteten in diesem Jahr auch MSC-Mitglieder. Nadia El-sayed, seit kurzem Mitglied im MSC, fuhr als Beifahrerin bei der integrierten Rallye 200 mit, und gewann als Klassenzweite ihren ersten Pokal, worüber sie sehr glücklich war.

Nach der Rallye Oberland und der Wikinger Rallye führt in der DRM Peter Corazza im Mitsubishi Evo 9 die Meisterschaft an. Knapp dahinter befindet sich Sandro Wallenwein im Subaru Impreza. Für Hermann Gassner fing die Saison schlecht an. Steckte er bei der Oberland Rallye 5 min. im Schnee fest, so streikte bei der Wikinger Rallye sein Getriebe. Doch aufgeben gibt es nicht, denn wie so oft, wird die Meisterschaft erst im Oktober bei der Lausitz-Rallye entschieden. Das gilt auch für den Porsche GT 3 von Olaf Dobbergau. Matthias Kahle (Porsche GT 3) pausiert dieses Jahr in der Meisterschaft, wird aber einen Lauf fahren. Wir arbeiten daran, dass es die Eifel-Rallye sein wird.

Am 16. Mai fand wie auf der Jahreshauptversammlung besprochen, eine Wanderung statt. Das Ziel war Sarmersbach, wo das Dorffest besucht wurde und für die Wanderer Essen und Trinken bereit stand. Die 14 Teilnehmer hatten viel Spaß, es wurde viel erzählt und gelacht. Etwas schade war, daß sich nicht mehr Teilnhmer gemeldet hatten. Vielleicht spricht sich der schöne Tag ja rund, und im nächsten Jahr ist die Gruppe größer.